Urologie

CGF– und Lipostammzelltherapie =

Urologie-Lipogems-MIBRAR-1

in der Urologie

Potentielle Anwendungsmöglicheiten in der Urologie:

A. CGF- Behandlung bei der interstitiellen Zystitis der Frau

Definition:
chronisch, autoimmun-getriggerte, abakterielle Harnblasenentzündung unklarer Ursache mit starken Blasen-/Beckenschmerz und Harndrang bei sehr niedrigen Harnblasenvolumen.

Mögliche Auslöser:
Entzündlich veränderte Schleimdeckschicht der Blase mit erhöhter Durchlässigkeit für zellschädigende Substanzen im Urin

Ein zielgerichtetes, langanhaltendes Therapieregime ist bisher nicht bekannt.

CGF-Therapieansatz
endoskopische Quaddelung der  Harnblasenschleimhaut mit CGF

Urologie-Lipogems-MIBRAR-2

B. Chronische bakterielle „antibiotikaresistente“ und abakterielle Prostatitis

5-10% der Männer >40 Lebensjahre leiden an einer Prostatitis

Inzidenz (Häufigkeit) für Prostatakrebs bei chronischer Prostatitis erhöht

Therapieidee: PRP (CGF) hat eine entzündungshemmende)und antimikrobielle Eigenschaft

Urologie-Lipogems-MIBRAR-3

C. Erektile Dysfunktion (ED) = Potenzstörung beim Mann

Hauptursache: mangelnde arterielle Durchblutung bei Gefäßerkrankungen/Nervenerkrankungen 25% der Männer haben ED

  • Ateriosklerose
  • Diabetes mellitus
  • Operation (RPE) !!
  • Vaskulitiden
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Alzheimer
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Bluthochdruck
  • Fettleber
  • Fettstoffwechselstörung
Urologie-Lipogems-MIBRAR-4

D. CGF zur Behandlung der Peyronie disease = Induratio Penis Plastica

Ursache:

  • Idiopathisch = unklar
  • Mikroverletzungen der Schwellkörperhaut (=Tunica albuginea) unter dem Einfluß von autoimmuner

     Gewebereaktion führt zu einer dauerhaften entzündlichen Vernarbung der Schwelkörperkapsel (=Induration) und Penisverkrümmung

bisherige Therapien:

  • mechanische Frakturierung des Plaque
  • Kollagenase-Injektion
  • Operation (Nesbit- oder Inlay)

Nachteil: Therapien sind nicht ausgerichtet auf Wundheilung + Regeneration

CGF-Therapie-Ziel bei IPP:

  • mechanische Disruption des Plaque durch Nadel
  • Neutralisierung entzündl. Prozeße durch CGF
  • Steigerung der Wundheilung

E. CGF-PRP zur Behandlung von Durchblutungsstörungen /Funktionsstörungen der Hoden

Urologie-Lipogems-MIBRAR-5

F. CGF intracavernös in Kombination mit Penisextender für Penisverlängerung

Urologie-Lipogems-MIBRAR-6

Kumar et al., J. Sex. Med. 2017,14:51-131

  • Jan- Dez. 2015
  • 1220 Patienten mit kleinem Penis
  • Applik. einer Prostavasin-/-CGF Mischung
  • Intracavernöse P-CGF-Applikation alle 4 Wochen
  • Vakuumpumpe tägl. 20 Minuten für 5 Monate
  • Penisvermeßung : Meßtapes für Länge und Umfang

combined treatment of injecting platelet rich plasma with vacuum pump for penile enlargement

Ergebnisse:

  • mediane Nachbeobachtung 6 Monate (3-12)
  • Mittlere Penislängenzunahme pro Inj.: 7 mm
  • Totale Penislängenzunahme nach 5 Injektionen: 3,5 cm
  • Mittlere Penisumfangzunahme pro Inj.: 5 mm
  • Totale Penisumfangzunahme nach 5 Injektionen: 3,0 cm
  • Erektionszufriedenheit: N= 70%

G. CGF bei Analschließmuskelinkontinenz in Kombination mit LIPOGEMS

Stimulation/Differenzierung/Proliferation  der muskulären SAT-C durch CGF plus
Lipogems–Infiltration (=Stammzell -/ Fettransplantat) = Lipofilling des Sphinkters

Urologie-Lipogems-MIBRAR-7

Recovery of Function in Anal Incontinence after Micro-Fragmented Fat Graft (Lipogems®) Injection: Two Years Follow Up of the First 5 Case1, CellR4 2015; 3 (2): e1544 ; A. Giori et al.

H. CGF bei Stressinkontinenz bei Frau und Mann in Kombination mit LIPOGEMS

Regenerative Effekt von PRP/Wachstumsfaktoren (zB. IGF 1, rHGF) auf Sattelitenzellen
(SATC = muskuläre Stammzellen) im Beckenbodensphinkter- dh. Stimulation der SATC zur
Aktivierung/Proliferation/Differenzierung

Urologie-Lipogems-MIBRAR-8

Literatur:
Xijie et al., rHGF interacts with rIGF-1 to activate the sattelite cells in strated urethral sphincter in rats: a promising treatment fou urinary incontinence?
General Gynecology 3.July 2018

Fat Grafting Technique Using Autologous Adipose Tissue Lipogems in Patients Suffering From Stress Urinary Incontinence
Janice Santos Cortes, The Miriam Hospital; Urinary Incontinence Clinical research trials, Feb, 29018, www.centerwatch.com

Tran et al.; Ther Adv Urol. 2015 Feb; 7(1): 22–40. The potential role of stem cells in the treatment of urinary incontinence

I. LIPOGEMS /CGF bei Kraurosiss vulvae (Atrophische Vaginitis)

Urologie-Lipogems-MIBRAR-9

Urs:   Östrogenmangel nach Menopause
Folge:  Schleimhautatrophie-/degeneration,   „Dryness
Symptome:

  • Schleimhautatrophie
  • Juckreiz im Introitus
  • Vaginal-/Schleimhautblutungen
  • Rezid. Harnwegsinfektionen
  • Overactive bladder/Reizblase
  • Dyspareunia (Schmerz beim GV)
  • Anorgasmie

 

Bisherige Therapie:
Lokale Östrogengabe (CAVE: Brustkrebs!)

J. CGF bei Harnröhrenstenose

Urologie-Lipogems-MIBRAR-10

Urs:  

  • iatrogen nach Harnröhrenschlitzung
  • Dauerkatheter
  • Bestrahlung (Radiatio)
  • Verletzung
  • Infektion (Urethritis)

Folge:  Harnröhrenwand-Fibrose (Vernarbung)

Symptome:  Harnblasenentleerungsstörungen

K. CGF / Lipogem- Unterfütterung bei Blasenhalssklerose

Urologie-Lipogems-MIBRAR-11

Ursache

  • iatrogen nach radikaler Prostataentfernung bei Prostatakarzinom
  • Radiatio (Bestrahlung)

 

Therapie:
Endoskopische Blasenhalskerbung und CGF/Lipogemsunterfütterung